Original Carrera UNIVERSAL 132 Fahrzeuge:


BMW 3.0 CSL · Jägermeister
Im Dach hatte dieser BMW den üblichen Spannungsriss, den ich mit Sekundenkleber geklebt habe. Danach wurde das Dach mit 400er Schleifpapier nass-geschliffen und danach mit Polierpaste solange bearbeitet, bis das Dach wieder absolut glatt war. Von dem Riss ist jetzt sogut wie nichts mehr zu sehen.
Bis auf die Bereifung (Ortmann) ist soweit auch noch alles Original.

 

BMW3.0CSL

BMW 3.0 CSL Wuerth BMW 3,0 CSL Würth
da der Schraubzapfen vorne komplett rausgebrochen war und die Haube dazu gerissen war, musste nach der Instandsetzung die Haube verspachtelt werden. Das Licht samt Schalter wurde entfernt, da es sowieso nicht funktionierte. Schraubzapfen etwas gekürzt und weiss lackiert. Danach die M-Streifen lackiert und die selbsterstellten Decals angebracht - Super Fahrauto.

BMW 320 (Repro-Karosse)
Heckspoiler fehlt.
Standart BMW-Chassis mit schwarzem Bühler und Ortmann-Bereifung.
Decals vom DecalDoc

BMW 320

BMW 320 Würth

BMW 320 "Würth" (Repro-Karosse)
Die Decals sind selbst erstellt und gedruckt.
Original UNI-Chassis mit Conrad Motor.
Alufelgen mit 15mm Ortmann hinten.


BMW M1
Schöner M1. Riss- und Bruchfrei. Hinterachszahnrad war Zahnlos und wurde durch ein Reproteil sammt Stahlachse ersetzt.

BMW M1

BMW M1

BMW M1
Dieser M1 war rot lackiert und mit Coca Cola Decals versehen. Die Farbe war so dich drauf, daß man nichtmal mehr die Sicken erkennen konnte. Die Farbe erwies sich als sehr hartnäckig und ließ sich nur mit Acetonfreiem Nagellack vorsichtig entfernen. Danach wurde er wieder Weiß Lackiert und die M1 Streifen bekam er natürlich auch wieder. Erst am Schluß bemerkte ich den Ausbruch am vorderen Radlauf :-( Naja, aber trotzdem wieder schön geworden.

Porsche 911 RSR · weiß
Motorgeräusch momentan ausgebaut, da es auf die Dauer doch ziemlich nervt (Wie haben das unsere Eltern früher nur ausgehalten ^^)
Da die Startnummerndecals relativ ramponiert waren, entschied ich mich neue Decals anzubringen -> Wrangler.
Heckspoiler wurde nachmodeliert. Ansonsten original.

Porsche RSR

Porsche RSR Martini

Porsche 911 RSR · Martini
Ein alter silberner RSR, nochmal silber lackiert und mit Decals vom DecalDoc verschönert. Fahrwer original mit neuen Ortmann-Reifen.

Porsche 911 RSR
Die Karosse habe ich günstig bekommen ohne Fahrwerk. Am Heckspoiler fehlte eine Ecke. Diese habe ich mir von einem intakten RSR mit Patex Stabilit nachgegossen und wieder angeklebt. Danach den blauen Streifen auf der Haube und den Heckspoiler neu lackiert und mit Decals versehen. Ein Serien-RSR-Fahrwerk drunter und fertig war wieder ein schöner orangener RSR.
Porsche RSR

Porsche RSR Star Wars Porsche 911 RSR -Star Wars
Diesen RSR habe ich für meinen Junior zu Weihnachten gemacht. War ursprünglich ein ziemlich ledierter Wrangler. Da mein Sohn ein absoluter Star Wars Fan ist, war das Design klar. Risse und Brüche repariert und Matt-Schwarz lackiert. Star-Wars-Decals erstellt und auf weisses Decalpapier gedruckt. Zum Schluß noch die weißen Kanten der Decals mit der Airbrush schwarz überlackiert.

Porsche 928 Europamöbel
Die Motorhaube wargerissen, Schraubzapfen vorne war rausgebrochen. Nach der Instandsetzung wurden neue Decals angebracht. Ansonsten ist alles im Original-Zustand, außer der Bereifung - wie immer Ortmänner 12mm
Porsche 928 Europamöbel

Porsche 935 Porsche 935 Warsteiner / Apple
Diese umgebaute Servokarosse habe ich so lackiert und bedecalt erworben. Die Hinterachse ist eine F1-Achse mit breiten 14mm Ortmännern. Liegt richtig gut. Original schwarzer Bühler.
Da sie einige Brüche und Kratzer hatte, habe ich micht entschlossen sie neu zu lackieren. Da ich noch einen Satz Apple-Decals rumliegen hatte war die Farbwahl auch klar. Danach wurde er noch mit Licht vorne und hinten ausgestattet. (Müssen nurnaoch die Schraubzapfen etwas gekürzt werden - ist doch noch etwas hoch ;) )
Porsche 935 Apple

Porsche 935 Nogger
Dieser 935er war ursprünglich ein grüner Servo. Da ich schon lange einen Nogger suchte aber keinen brauchbaren gefunden hab musste selbst einer gebaut werden. Die Servo-Löcher würden mit Kunsstoff verschlossen und verspachtelt. Dann alles weiss lackiert. Danach das Übergangsmuster mit flüssigem Maskierfilm gepinselt den Rest abgeklebt und rot lackiert. Nachdem der Maskierfilm abgerubbelt war sah der Übergang fast wie beim original aus. Nur den blauen Streifen habe ich nicht hinbekommen. Decals sind selbst erstellt und auf weißem Decalpapier gedruckt. UNI-Fahrwerk drunter und fertig war mein Nogger.
Porsche 935 Nogger

Porsche Turbo

Porsche Turbo Redlefsen
Zustand original. Ortmann-Reifen.


Porsche Turbo
Zustand original. Nur ein Riss im Frontbereich geklebt. Ortmann-Reifen.
Porsche Turbo

Porsche 908


Porsche 908 · blau
Aus einer Avus-Grundpackung (War in einer der Pakungen, die ich bei meinen Eltern auf dem Dachboden ausgegraben habe)
Fahrerkopf wurde durch einen Repro ersetzt und die alten 30 Jahre alten Hinterreifen wurden auch durch Ortmann Competition (12mm) ausgetauscht. Ansonsten ist alles noch original.


Porsche 908 ·weiß mit blauen Streifen
Den hab ich mit einem ganzen Karton voll Schienen und anderen Teilen bekommen.
Die Flügelspitzen und die Frontlippe waren abgebrochen und wurden durch weissen Kunststoff nachgefertigt. Das Fahrwerk ist die neuere schmale Variante.
Porsche 908 weiss

Porsche 908 Gulf Porsche 908 Gulf
Meine erste Restaurierung eines etwas beschädigten Porsche 908.
Schwarzer Bühler und Ortmann-Bereifung
(Umbaubericht unter Basteleien)

Porsche 908 Milka
Die nächste Restaurierung eines alten beschädigten 908er. Da die Flügelspitzen hinten schon ziemlich lediert waren, hab ich mich entschlossen, sie ganz zu entfernen. Motorimitat und Überrollbügel sind mit Chromspray aus der Dose lackiert. Ansonsten wie immer Ortmann-Reifen und schwarzer Bühler Motor.
Porsche 908 Milk

Ferrari 312P

Ferrrari 312 P · orange
Aus der gleichen Packung wie der blaue Porsche 908.
Alles noch original Teile. Nur wurden auch bei ihm die Hinterreifen durch Ortmann Competition (12mm) ersetzt.

Ferrrari 312 P · dunkel-orange
Dieser Ferrari ist aus einem Konvolut, das ich ersteigert habe. Geschlossenes Chassis, original Zustand.
Ferrari 312P

Ferrari 312P Ferrrari 312 P
Ursprünglich ein orangener Ferrari. Rot/Silber lackiert und mit den Decals des 1971er Ferrari von Ernie Prisbe bestückt. Vorne original Felgen, hinten breite Alus mit eingeklebten Felgeninlays aus runtergedrehten Originalfelgen. Schraubzapfen und Schleifer gekürzt.

Ferrrari Tipo 156 · rot
Aus der Avus-Grundpackung (Aus der 2. Avus Grundpackung des Dachbodenfundes)
Momentaner Zustand: nicht Fahrtauglich
Ferrari Tipo

Porsche 804

Porsche 804 · blau
Aus der gleichen Avus-Grundpackung wie der Tipo.
Momentaner Zustand: nicht Fahrtauglich

Cooper Climax
"Leicht" modifizierte Version - Schwingarm eingebaut, Töpfchen-Alufelgen hinten (18x20x15) mit Ortmann Bereifung. Alufelgen vorne, in original UNI-Form. Die fehlenden Ansaugtrichter wurden durch 0,75mm² Aderendhülsen ersetzt. Momentan ist ein Motor von Conrad verbaut (MOTOR X-SLOT TUNING 1:24) - der hat richtig "bums"

Cooper Climax

Ford Capri Turbo

Ford Capri Turbo
Leider wurde das Dekor mit Lackfarben nachgemalt, deshalb wurde er komplett entlackt und polliert.
Das Fahrwerk wurde mit Alufelgen (vorne: 13x14x6, hinten: 13x14x11 und Ortmann Competition Reifen)und einer leicht modifizierten Übersetzung getuned.
Motor ist von Conrad.
Danach kamen Decals im Mampe-Design drauf. Und das ist das Ergebnis:
(Die Decals sind vom DecalDoc, kann ich nur empfehlen)

Ford Capri Mampe


Ford Capri Turbo Rauchglas
Bei diesem noch relativ schönen Capri war nur der vordere Schraubzapfen abgebrochen und der Heckspoiler fehlte. Der Schraubzapfen wurde mit Stabilit wieder eingeklebt und einen Heckspoiler habe ich auch wieder bekommen. Dieser muss nur noch irgendwie wieder befestigt werden, was ich noch machen muß.
Ford Capri Turbo Rauchglas

Porsche 911S
Schraubzapfen waren alle abgebrochen und wurden mit Patex Stabilit wieder eingeklebt. Ausser dem Außenspiegel ist sonst noch alles original. 11mm Ortmänner (mehr passt nicht)

Porsche 911S

Mercedes C111 Mercedes C111
Bruch in einer der hinteren Fensterstreben repariert, Repro-Stern vorne, ansonsten alles original.

Ferrari Dino
Der Dino war etwas lediert. Überrollbügel gebrochen und im Heck ein Riss. Dank Sekundenkleber und Stabilit aber alles wieder fest. Sonst originaler Zustand, nur etwas Blei in den Seiten, da er sonst kaum durch eine Kurve kam ohne einen Überschlag zu drehen.

Ferrari Dino

Porsche C6 Porsche C6 (mit Licht)
Der C6 ist an der Front leicht verzogen, daher ist in den Radläufen so viel Platz ^^ und ein kleiner Riss über dem vorderen Schraubzapfen, der aber schon von innen stabilisiert ist. Scheibenwischer fehlt. Die original Beleuchtung ist auch noch verbaut, wobei ich aber noch am überlegen bin, ihn mit LED-Beleuchtung auszustatten.

Tyrell P34
So bekommen, alles original nur neue Ortmänner auf der Hinterachse.
Tyrell P34

Ferrari 312 F1 Ferrari Formel 1
Auspuff Repro, Ansonsten alles original

Brabham F1
Bei diesem Brabham war der linke Frontspoiler abgebrochen und nicht mehr vorhanden. Also musste ich ihn mit 0,5mm Kuststoff nachbilden, was ganz gut geklappt hat. Er wurde nochmal weiß überlackiert und mit selbsterstellten Decals versehen. Da er für ein offenes Rennen seien sollte habe ich die bewegliche Vorderachse mit einem eingeklebten Messingrohr starr befestigt, Alufelgen montiert und einen Leistungsstärkeren Conrad-Motor eingebaut.
Der ist wirklich schnell geworden ;)

Brabham

Lotus F1 Lotus F1
Dieser Lotus ist noch, im gegensatz zum Ferrari, im original Zustand. Lediglich der Fahrerkopf wurde durch irgend einen "blauen" ersetzt.

Ferrari 312 F1 Spaghetti
Den Ferrari habe ich zusammen mit dem Lotus F1 bekommen. Hier hatte anscheinend das Motorimitat gefehlt und wurde durch ein unbekanntes ersetzt. Der Flügel wurde genauso dazugebastelt. Da er eh schon so verbastelt ist, habe ich ihm dann noch einen etwas scheller drehenden Motor spendiert. Und natürlich, wie immer, die alten Reifen durch Ortmänner ersetzt.
Ferrari 312 F1 Spaghetti

Jaguar E-Type Jaguar e-Type
Dieser Jaguar war in einem erbärmlichen Zustand. Dadie Radläufe eh ausgeschnitten waren, entschloss ich mich ihn etwas zu verbreitern, damit breiter Reifen drunter passen. Noch LED-Beleuchtung eingebaut und fertig war ein super zu fahrender Jaguar.
Unter "Basteleien" findet ihr den detailierten Umbaubericht

Porsche 904 GTS
Der Porsche ist aus dem selben Konvolut wie der dunkel-orangene Ferrari 312PB. Radkappen fehlen und die Karosserie ist etwas verzogen. Ansonsten ist der Zustand ganz OK.
Porsche 904 GTS

Lancia Stratos Parmelat Lancia Stratos
Der Lancia war ursprünglich ein Servo132. Nach verschliessen der 'Führungshörnchen-Löchern' und neuer Lackierung kamen noch die selbstgedruckten Decals drauf. Wannenchassis mit schwarz lackierten Felgen komplettierten ihn dann.

Kenworth Truck
Dieser Kenworth Truck war ebenfalls mal ein Servo132. Bis auf die Stoßstange vorne, war er in einem guten Zustand. Die rechte Seite war abgebrochen. Das fehlende Teil habe ich aus Stabilit nachgegossen und die komplette Stoßstange dann von hinten mit einem Alublech verstärkt. Das Fahrwerk ist aus einem Reprochassis, das schon die passenden Aussparungen an den Seiten hat.
Kenworth-Truck

Porsche 939 Jägermeister Porsche 936 Jägermeister
Die Karosse ohne Fahrwerk habe ich auf der Börse gekauft. Leider ist das Motorimitat abgebrochen, das ich leider bisher noch nicht ersetzen konnte. Die Front war etwas verzogen, diese liess sich aber mit heissem Wasser wieder in Form bringen. Der Vorbesitzer hat auch die hinteren Radläufe durch Wärmezuführung etwas vergrössert, um wahrscheinlich etwas breitere Reifen darunter zu bekommen. Ein Wannenchassis darunter und er sieht wieder ganz passabel aus und fährt sich zudem auch noch gut.

Top