Zigarrentuning

Da die originalen Zigarren nicht wirklich zum Rennen taugen, war mein nächstes Projekt der Umbau einer Zigarre. Ziel war es den festen Schleifer durch einen Schwingarm und die alte krumme Hinterachse mit den viel zu harten und schmalen Reifen durch Stahlachse und Allufelgen zu ersetzen.

Ein alter, ziemlich demolierter, Cooper Climax wurde zu diesem Zweck demontiert. Als erstes habe ich die fehlenden Ansaugtrichter durch 0,75mm² Aderendhülsen ersetzt.
Dann wurde der Vorderachsträger soweit gekürzt, dass er gut vor den Fahrer passt.

Zigarre_01
Zigarre_02 Der gekürzte Vorderachsträger wurde dann eingesetzt und angezeichnet.
Nachdem alles soweit mit dem Dremel ausgeschnitten wurde (der vordere Schraubzapfen musste aus Platzgründen weichen, was der Stabilität aber nichts ausmacht), konnte der komplette Täger mit Schleifer eingesetzt und mit Patex-Stabilit befestigt werden. Vorher wurde im Träger ein neues Loch für den Schwingarmbolzen gebohrt, damit der Schleifer etwas weiter vorne sitzt, was dem Fahrverhalten zu gute kommen sollte. Zigarre_03
Zigarre_05 Da auch am Heck ein Auspuffrohr fehlte, entschied ich mich kurzerhand auch das noch vorhandene Rohr zu entfernen und durch zwei 2,5mm² Aderendhülsen zu ersetzen (Auch wieder mit Patex Stabilit verklebt). Das ganze soll noch schwarz lackiert werden.
Als Bereifung für die Hinterachse entschied ich mich für 20x15mm Töpfchenalufelgen mit 20x28x18mm Ortmann-Reifen.
Die Vorderachse ist eine 3mm Carbon-Achse mit Alufelgen, die für die originalen UNI-Reifen sind. Motor ist ein X-Slot Tuning Motor von Conrad.
Zigarre_06
     

Top